Zum Inhalt springen
Stadt Freilassing
 

Die „Freispielinsel“

Die „Freispielinsel“ ist ein Angebot für Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 12 Jahren, das als ganztägiges offenes Freizeitangebot in den Pfingstferien zur Verfügung steht. Die genauen Daten werden zu gegebener Zeit über die Schule bekannt gegeben.

Das Freispiel ist von enormer Bedeutung für die Entwicklung des Kindes. Das Kind bestimmt über den Verlauf des Spieles, mit welchem Material es spielen möchte und wer die SpielpartnerInnen sein sollen. Erwachsene können das Freispiel des Kindes unterstützen, indem sie einen geeigneten Rahmen durch die Raumgestaltung, angemessene Regeln zur Sicherheit des Kindes und motivierendes Spielmaterial vorgeben. Was und wie das Kind spielt, ist aber seine eigene Sache.

Das Freispiel in der Natur bildet für das Kind die ideale Kombination, ganzheitlich zu lernen und die Welt und die Grundsätze des Zusammenlebens, spielerisch für sich zu erforschen. Auf vielfältige und ganz natürliche Art und Weise bietet die Natur unbegrenzte Möglichkeiten für ein sinnvolles und einfallreiches Spiel, für Bewegung aller Art, für Entdeckungen, Erlebnisse und Erfahrungen, die uns als Menschen herausfordern, sensibilisieren und zum Träumen und Nachdenken anregen. Der Aufenthalt im Wald und in der Natur gleicht unsere hektische, laute, überstimulierte und enge Welt aus.

In allem, was die Kinder in der Natur erleben, wird eine Vielzahl ihrer Sinne gleichzeitig angesprochen. Das Ziel der Mitarbeiterinnen* des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Freilassing ist es, die Kinder durch das Freispiel bei der Entwicklung der Verhaltensmerkmale in den emotionalen, sozialen, motorischen und kognitiven Kompetenzbereichen zu unterstützen.

Ansprechpartner:

Bernadette Sattler

Kinder- und Jugendbüro Freilassing / Stadt Freilassing